Zurück zur Übersicht

Trifolin®

Nachauflauf-Herbizid gegen ein- und mehrjährige Unkräuter im Feld- und Futterbau, Beerenobst und Zierpflanzen.

Beerenbau

Himbeeren
Dosierung : 0.4% (4 l/ha) gegen Winden, nach dem Verholzen der Jahrestriebe.
Rote Johannisbeere
Dosierung : 0.4% (4 l/ha) gegen Winden, nach dem Verholzen der Jahrestriebe. Auch in schwarzen Johannisbeeren.

Feldbau

Eiweisserbsen
Dosierung: 3.5-4.0 l/ha spätestens bis zur Blütenknospenbildung der Erbsen. Nicht mit Herbiziden oder Blattdüngern mischen. Wartefrist 3 Wochen.
Kartoffeln (Speise- und Futterkartoffeln)
Dosierung: Splitbehandlung mit 2 x 2.0 l/ha im Abstand von 5-6 Tagen, wenn Speise- oder Futterkartoffeln durchstossen bis max. 15 cm hoch sind. Wir empfehlen die Behandlung mit einer 1%-Trifolinlösung mittels einer Unterblattspritze oder Rückenspritze durchzuführen. Saatkartoffeln frühe Sorten, sowie die Sorten Agria, Urgenta, Lady Felicia, Lady Claire, Lady Rosetta, Innovator und Désirée nicht behandeln. Bei gewissen Sorten und später Anwendung kann Trifolin zu starken Blattdeformationen führen. Wartefrist 3 Wochen.
Kleegrasmischungen
Dosierung: 4.0 l/ha, in Neusaaten von Klee-Gras Mischungen sobald der Klee 3-4 echte Blätter gebildet hat. Nicht in Rotklee- Samenkulturen, in Alexandriner oder Perserklee einsetzen. Bei Verfütterung an Rinder oder Galttiere 2 Wochen Wartefrist, sonst 3 Wochen Wartefrist.
Wiesen und Weiden
Dosierung: 4-6 l/ha speziell gegen Hahnenfuss (0.5% oder 5 ml pro Liter Wasser mit der Rückenspritze). Behandlung nach dem ersten oder zweiten Schnitt, wenn Hahnenfuss ca. 10 cm hoch ist, aber vor der Blüte. Speziell gegen Blacken bei der Anlage von neuen Kustwiesen. Bei Verfütterung an Rinder oder Galttiere 2 Wochen Wartefrist, sonst 3 Wochen Wartefrist.

Gemüsebau

Erbsen ohne Hülsen
Dosierung: 3.5-4.0 l/ha spätestens bis zur Blütenknospenbildung der Erbsen. Nicht mit Herbiziden oder Blattdünger mischen. Wartefrist 3 Wochen.

Getreidebau

Weizen

Nur in Getreide mit Einsaaten von Klee



Dosierung: 3.5-4.0 l/ha ab Ende Bestockung (BBCH 29) bis 1-Knoten Stadium (BBCH 31) des Getreides. Klee mindestens 2-3 echte Blätter. Nicht in Rotklee-Samenkulturen, in Alexandriner oder Perserklee einsetzen.

Zierpflanzen

Bäume und Sträucher (ausserhalb Forst)
Dosierung: 0.4%, 4l /ha bei Thujahecken und Koniferen (ausser Blautannen) nach Ausreifen der Jahrestriebe. Gegen Disteln, Blacken, Winden. Nur zur Behandlung von Unkrautnestern.
34.8 % (400 g/l) MCPB
Trifolin ist ein Wuchsstoff-Herbizid mit dem Wirkstoff MCPB aus der Gruppe der Phenoxybuttersäuren. Diese wirken hauptsächlich über das Blatt und stören den Zellstoffwechsel (Auxin-Wirkung). Warme und wüchsige Bedingungen nach der Behandlung verbessern und beschleunigen die Wirkung.   
Art.-Nr. Packung Einheit Karton Preis/Karton
22 64 05 5 l 149.50 4 x 5 l 596.00
22 64 40 1 l 37.00 12 x 1 l 432.00