Zurück zur Übersicht

Radi® S

Natürlicher Pflanzenextrakt zur Stimulation des Wurzelwachstums und der physiologische Aktivität der Pflanzen. Verbessert die Kaliberverteilung in Kartoffeln und den Fruchtansatz bei Tomaten.

Beerenbau

Erdbeeren
Dosierung: 3 x 3 l/ha bei Vegetationsbeginn im Frühjahr und jeweils nach 3 Wochen zur Verbesserung der Vitalität der Pflanzen.

Feldbau

Kartoffeln (Pflanz- und Speisekartoffeln)
Dosierung: 3 l/ha bei der Pflanzung mit der Beizung auf die Knollen sprühen.
Falls Radi S vor dem Pflanzen als Beizung auf die Knollen gesprüht wird, ist die Dosierung 0.2-0.5 l/Tonne Saatgut.
Tabak

Für die Jungpflanzenproduktion

Dosierung: 1 ml / l in die Nährlösung geben. 2 Behandlungen innerhalb 3 Wochen.

Gemüsebau

Spargeln
Dosierung: 3 x 3 l/ha zur Vergrösserung der Wurzelmasse im Sommer nach der Ernte. Anwedung in Kombination mit Spargelkäferbekämpfung, oder über Tropfbewässerung möglich. Bei Anwendung über die Bewässerung wird eine minimale Konzentration von
1l Radi S pro 5m3 Wasser (0.02%) empfohlen, ideal ist eine Konzentration
von 1l/m3 (0.1%).Abstand zwischen den Applikationen 4 Wochen.
Tomaten
Dosierung: 2 l/ha jede Woche bis jede zweite Woche, direkt in die Nährlösung, im letzten Bewässerungszyklus des Tages geben. Bei Anwendung über die Bewässerung wird eine minimale Konzentration von 1l Radi S pro 5m3 Wasser (0.02%) empfohlen, ideal ist eine Konzentration von 1l/m3 (0.1%). Empfohlen wird die Anwendung ab der Mitte der Kulturdauer zur Reduzierung der Wurzelmüdigkeit in Substratkulturen.

Obstbau

Kernobst (Äpfel, Birnen)
Dosierung: 3 x 3-5 l/ha im Frühjahr mit der ersten Herbizidanwendung auf den Baumstreifen, danach eine Behandlung bei Junifruchtfall und eine BehandlungMitte August. Erhöht die Vitalität der Wurzeln.
Steinobst
Dosierung: 3 x 3-5 l/ha im Frühjahr mit der ersten Herbizidanwendung auf den Baumstreifen, danach eine Behandlung bei Junifruchtfall und eine BehandlungMitte August. Erhöht die Vitalität der Wurzeln.

Weinbau

Reben
Dosierung: 3 x 3-5 l/ha im Frühjahr, erste Behandlung mit der ersten Herbizidanwendung auf den Baumstreifen, zweite Behandlung bei der Blüte und dritte Behandlung 3-4 Wochen nach der Blüte. Erhöht die Vitalität der Wurzeln.
ECCA Carboxy (11,5% Carbonsäuren)

ECCA Carboxy ist ein Extrakt von Carbonsäuren aus Reisspelzen. Es sind kleine Moleküle mit 2 bis 8 Kohlenstoffatomen. ECCA Carboxy hat in den behandelten Pflanzen einen dreifachen Effekt:

- Förderung des Wurzelwachstums durch stark beschleunigten Transport von Auxinen, mehr Feinwurzeln

- Erhöhung der Wurzelaktivität (erhöhte H+ Ausscheidung), Verbesserte Nährstoffaufnahme

- Erhöhung der Atmungsaktivität und photosynthese der Zellen

Durch eine Behandlung mit Radi S zeigt die Pflanzen mehr Wurzelwachstum, bessere Nährstoffaufnahme, bessere Nährstoffausnutzung und ein ausgeglicheneres Wachstum.

Art.-Nr. Packung Einheit Karton Preis/Karton
10 03 14 10 l 238.50 2 x 10 l 476.00