Zurück zur Übersicht

Iodus® 40

Der Wirkstoff von Iodus 40 stimuliert die natürlicherweise in der Getreidepflanze vorhandenen Abwehrkräfte gegen Pilzkrankheiten.

Getreidebau

Gerste
Dosierung:  1 l/ha. Teilwirkung gegen Getreidemehltau und gegen Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit. Einsatz im Stadium Einknotenstadium bis Erscheinen des letzten Blattes (BBCH 31-37). Die Anwendung erfolgt vorbeugend. 
Korn (Dinkel)
Dosierung:  1 l/ha. Teilwirkung gegen Getreidemehltau. Einsatz im Stadium Einknotenstadium bis Erscheinen des letzten Blattes (BBCH 31-37). Die Anwendung erfolgt vorbeugend.
Weizen
Dosierung: 1 l/ha, Teilwirkung gegen Getreidemehltau. Einsatz im Stadium Einknotenstadium bis Erscheinen des letzten Blattes (BBCH 31-37). Die Anwendung erfolgt vorbeugend. 
37 g/l Laminarin
Iodus 40 enthält den aus Meeralgen extrahierten Wirkstoff Laminarin. Dieses Oligosaccharid aktiviert die pflanzeneigenen Abwehrkräfte gegen pilzliche, virale und bakterielle Erreger. Dabei täuscht Laminarin in der Pflanze eine Attacke eines Schadpilzes vor, was in der Pflanze die natürlichen Abwehrreaktionen auslöst. Die Pflanze ist somit gegen einen nachfolgenden Pilzbefall bereits geschützt. Die Anwendung von Iodus 40 kann mit einer Impfung verglichen werden und muss vorbeugend erfolgen. Die Wirkungsdauer dieser Stimulation beträgt bis zu 40 Tage.
Art.-Nr. Packung Einheit Karton Preis/Karton
10 00 86 5 l 198.50 4 x 5 l 792.00