string(78) "Test 12 {FONT:12} // Dosierungen: test 123 dfasdf asdfW134 245 34" string(62) "Test 12 {FONT:12} Dosierungen: test 123 dfasdf asdfW134 245 34"
Zurück zur Übersicht

Green On® Micro

Blattdünger mit essentiellen Mikronährstoffen für Ackerbaukulturen

Feldbau

Kartoffeln (Pflanz- und Speisekartoffeln)

Dosierung: bis zu 3-5 x 0.5 kg/ha kurz vor Reihenschluss (ab BBCH 31) und nachfolgend in Kombination mit dne Fungizidbehandlungen zur optimierten Mikronährstoffversorgung, verbesserten Toleranz gegenüber Trocken- und Hitzestress, Erhaltung der Blattgesundheit und verbesserten Schalenfestigkeit.

Mais

Dosierung 0.5 kg/ha in Kombination mit dem Nachauflaufherbizid im Stadium BBCH 14-16. Zur Stärkung des Wachstums und Etablierung des Wurzelwerks.

Raps

Dosierung:  0.5 kg/ha zusammen mit der Erdfloh- oder Fungizidbehandlung im Herbst, im Frühjahr zu Beginn des Längenwachstums z.B. zusammen mit der Stängelrüsslerbehandlung resp. im Knospenstadium bei der Rapsglanzkäferbehandlum (BBCH14-59). Zur optimierten Mikronährstoffversorgung, verbesserten Toleranz gegenüber Trocken- und Hitzestress, Erhaltung der Ertragsanlagen.

Zuckerrüben (inkl. Futterrüben)

Dosierung: bis zu 2 x 0.5 kg/ha zusammen mit dem zweiten oder dritten Herbizidsplit (BBCH 12-16) resp. zusammen mit dem ersten Fungizid (BBCH 39) gegen Cercospora zur optimierten Mikronährstoffversorgung, verbesserten Toleranz gegenüber Trocken- und Hitzestress, Erhaltung der Photosyntheseleistung, der Ertragsanlagen und zur Optimierung des bereinigten Zuckergehaltes.

Gemüsebau

Gemüsebau allgemein

Dosierung: bis zu 3 x 0.5 kg/ha zusammen mit den Herbiziden nach der Pflanzung resp. nach dem Auflaufen (BBCH 12-16) der Kulturen oder zusammen mit Insektizid oder Fungizidapplikationen im vegetativen Wachstumsstadium der Kulturen. Green On® Micro verbessert die Photosyntheseleistung und dient der optimierten Mikronährstoffversorgung und sorgt für eine verbesserte Toleranz gegenüber Trocken- und Hitzestress, Erhaltung der Blattgesundheit und der Ertragsanlagen.

Getreidebau

Getreide allgemein

Dosierung: bis zu 3 x  0.5 kg/ha im Herbst auf das junge Blatt alleine oder zusammen mit der Herbizidbehandlung (BBCH 16-26) zur Verbesserung der Kältetoleranz. Im Frühjahr in früher Applikation mit der Herbizid-, mit Iodus 40 oder später mit den Fungizidapplikationen bei der Fahnenblatt- oder Ährenbehandlung (BBCH 29-59) zur optimalen Mikronährstoffversorgung, für stabile Zellwände, zur Absicherung der Ertragsanlagen und verbesserten Toleranz gegenüber Kälte- und Hitzestress.

14% Mangan (Mn),
7% Zink (Zn),
2% Kupfer (Cu),
5,5% N und
13% S
Green On® Micro Glycinat-komplexierte Mikronährstoffe sind Blends von Mikronährstoffen.
Die Glycinat-Komplexe bestehen aus der Aminosäure Glycin und den Metall-Ionen der Mikronährstoffen. Durch die spezielle Formulierung gelangen die Mikronährstoffe schnell, effizient und in hohen Konzentrationen in die Pflanze. Verluste werden minimiert, eine Gefahr der Bodenakkumulation besteht nicht.
Das Glycin in der Formulierung ist eine Aminosäure, welche die Stoffwechselprozesse im Zusammenspeil mit dem Stickstoff- und Schwefelanteil anregt.
Art.-Nr. Packung Preis/Packung Karton Preis/Karton