Zurück zur Übersicht

Goëmar® Start

Goëmar Start ist eine Spurennährstoff-Mischung mit Braunalgenextrakt-Lösung (GA142). Gewonnen wird GA142 aus frisch geernteten Braunalgen (Ascophyllum nodosum) aus der Bretagne. Die in Goëmar Start enthaltenen Phytohormone (Aminosäuren, Polysaccharide, Vitamine, Betaïne) stimulieren die Nährstoffaufnahme der Pflanze und wirken als Signalüberträger (Elizitoren), welche die ertragsrelevanten Faktoren der behandelten Kulturen positiv beeinflussen.

Gemüsebau / Randen

Erste Behandlung mit 3 x 2.0 l/ha im 8-10 Blatt Stadium, Zweite Behandlung 2 Wochen später.

Beerenbau

Erdbeeren

3 Behandlungen mit 2.0 l/ha jeweils im Stadium Beginn Blüte (BBCH 61) und danach alle 10 bis 15 Tage (max. 3 Behandlungen)

Feldbau

Kartoffeln (Pflanz- und Speisekartoffeln)

2 x 2.0 l/ha. Erste Behandlung bei Beginn der Knollenbildung. Zweitbehandlung ca. zwei Wochen später.

Gemüsebau

Aubergine

Erste Behandlung mit 2 l/ha zur Zeit der Blüte, anschliessend 3 x 2 l/ha alle 10-15 Tage wiederholen.

Chicorée

2.0 l/ha, erste Behandlung im Stadium 8-10 Blätter, zweite Behandlung 15 Tage später.

Erbsen (Konservenerbsen und Kefen)

2 x 2.0 l/ha, Erste Behandlung bei Pflanzenhöhe 15 cm, Zweitbehandlung bei Blütebeginn.

Karotten

Erste Behandlung mit 2 l/ha wenn Pflanzen 15-20 cm hoch sind, zweite Behandlung nach 10-14 Tagen in Mischung mit Fungiziden.

Kohlarten

2 x 2 l/ha, erste Behandlung nach dem Anwachsen, Zweitbehandlung 2 Wochen später.

Kürbisgewächse

Erste Behandlung mit 2 l/ha zur Zeit der Blüte, anschliessend 3 x 2 l/ha alle 10-15 Tage wiederholen.

Paprika, Peperoni

Erste Behandlung mit 2 l/ha zur Zeit der Blüte, anschliessend 3 x 2 l/ha alle 10-15 Tage wiederholen.

Sellerie

3 x 2 l/ha, erste Behandlung nach dem Anwachsen, anschliessend alle 10-15 Tage wiederholen.

Spargeln

3 x 2.0 l/ha   Ende Schossen, anschliessend alle 10-15 Tage wiederholen.

Tomaten

Erste Behandlung mit 2 l/ha zur Zeit der Blüte, anschliessend 3 x 2 l/ha alle 10-15 Tage wiederholen.

Zwiebeln

in Winterzwiebeln im Frühling bei Vegetationsbeginn 2 x 2 l/ha im Abstand von 10-15 Tagen. In Sommerzwiebeln 2 x 2 l/ha in Mischung mit Fungiziden bis spätestens Ende Juni.

Obstbau

Kernobst (Äpfel, Birnen)

Im Obstbau fördert Goëmar Start die pflanzeneigenen Polyamine (Pflanzenhormone), welche die Ernährung der Blüten fördern, ohne den Blütenansatz zu erhöhen. Bei hohem Blütenansatz wirkt Goëmar Start ausdünnend auf die schwächsten Blüten. Dies führt zu einem ausgeglicheneren Kaliber. Bei gewissen Birnensorten wird die Berostung vermindert, wenn Goëmar Start nach der Blüte eingesetzt wird. Apfel- und Birnenkulturen: 3 Behandlungen mit 2.0 l/ha jeweils in den Stadien rote Knospe (BBCH 51), Vollblüte (BBCH 63) und Nachblüte (BBCH 69).

Steinobst

3 Behandlungen mit 2 l/ha jeweils in den Stadien Beginn Blüte (BBCH 61), Ende Blüte (BBCH 69) und Schorniggel Stadium (BBCH 72).

Weinbau

Reben

Im Weinbau fördert Goëmar Start die pflanzeneigenen Polyamine (Pflanzenhormone), welche den Fruchtansatz und die Ausgeglichenheit bei der Reife beeinflussen.



3 Behandlungen mit 2.0 l/ha jeweils in den Stadien Gescheine sichtbar (BBCH 55-57), Beginn der Blüte bis Vollblüte (BBCH 61-63) und Ende Blüte, Beginn Fruchtansatz (BBCH 69-71).

Stickstoff (N): 1.7 %
Magnesiumoxid (MgO): 3.5 %
Schwefeltrioxid (SO3): 7.1 %
Bor (B): 2.1 %
Molybdän (Mo): 0.02 %
Organische Substanz (OS): 0.4 %

Die Algencrème GA142 fördert die Ertrags- und Qualitätsbestimmenden Eigenschaften der Pflanzen. Durch die Stimulation der Signalübertragung auf die Pflanzenzellen (Elizitoreffekt) werden drei verschiedene Vorgänge in der Pflanze ausgelöst:

Der Pumpeffekt: Die Wurzeltätigkeit der behandelten Pflanze wird angeregt. Dadurch werden die im Boden vorhandenen Nährstoffe besser ausgenützt.

Der Verteilereffekt: Die wichtigen Nährstoffe und Spurenelemente werden nach der Aufnahme schneller zu den Wachstumszonen transportiert.

Der Vektoreffekt: Die Durchlässigkeit der Zellwände wird verändert, sodass die auf die Blätter applizierten Spurenelemente besser ins Blatt und in die Pflanzenzellen eindringen können.

Art.-Nr. Packung Einheit Karton Preis/Karton
10 01 51 5 l 148.50 4 x 5 l 592.00