string(78) "Test 12 {FONT:12} // Dosierungen: test 123 dfasdf asdfW134 245 34" string(62) "Test 12 {FONT:12} Dosierungen: test 123 dfasdf asdfW134 245 34"
Zurück zur Übersicht

Escape®

Systemisches Fungizid für Getreide Raps und Zuckerrüben.

Feldbau

Raps

Dosierung: 0.7 l/ha gegen Sclerotinia-Fäule. Anwendung im Stadium Vorblüte bis Mitte Blüte (BBCH 57-65). Maximal eine Behandlung pro Kultur.

Zuckerrüben (inkl. Futterrüben)

Dosierung: 0.6 l/ha gegen Cercospora- und Ramularia-Blattflecken, Echten Mehltau sowie Rost der Rüben. Behandlung bei befallsbeginn sobald Schadschwelle erreicht ist. Maximal 2 Behandlungen pro Kultur. Es wird Empfohlen die Tankmischung 0.6 l/ha Escape + 5 l/ha Cupric Flow anzuwenden.

Getreidebau

Gerste

Dosierung: 0.8 l/ha gegen Echten Mehltau, Netzflecken, Rhynchosporium-Blattflecken, Sprenkelnekrosen und Zwergrost. Anwendung im Stadium 1-Knoten bis Beginn Ährenschieben (BBCH31-51). Maximal eine Behandlung pro Kultur.

Roggen

Dosierung: 0.8 l/ha gegen Braunrost, Septoria-Blattdürre und Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit im Stadium Fahnenblatt noch eingerollt bis Beginn Blüte (BBCH37-61). Maximal eine Behandlung pro Kultur.

Triticale

Dosierung: 0.8 l/ha gegen Braunrost, Gelbrost, Septoria-Blattdürre, Echten Mehltau und Rhynchosporium-Blattflecken im Stadium 1-Knoten bis Beginn Blüte (BBCH31-61) Gegen Ährenfusariosen im Stadium Ähre 50% geschoben bis Ende Blüte (BBCH 55-69). Maximal eine Behandlung pro Kultur.

Weizen

Dosierung: 0.8 l/ha gegen Braunrost, Gelbrost, Septoria-Blattdürre, Septoria-Spelzenbräune, Echten Mehltau und Sprenkelnekrosen im Stadium 1-Knoten bis Beginn Blüte (BBCH31-61) Gegen Ährenfusariosen im Stadium Ähre 50% geschoben bis Ende Blüte (BBCH 55-69). Gegen die Halmbruchkrankheit im Stadium Schossen bis zwei-Blatt (BBCH 30-32). Maximal eine Behandlung pro Kultur.

250 g/l Prothioconazole
Beistoff, zusätzlich zu deklarieren: N,N-Dimethylfettsäureamid
Prothioconazole, aus der Gruppe der Triazole, dringt rasch ins Blattgewebe ein, wird translaminar und mit dem Saftstrom in der Pflanze verteilt und schützt somit auch den Neuzuwachs. Prothioconazole stört wichtige Stoffwechsel-Funktionen (Sterol-Biosynthes) in den Zellen der Schadpilze und verhindert dadurch das Mycelwachstum. Bereits vorhandener Befall bis wenige Tage nach Infektion abgestoppt.
Art.-Nr. Packung Preis/Packung Karton Preis/Karton