Siplant®



Natürliches Kontaktherbizid zur Krautvernichtung von Kartoffeln und zur Unkrautbekämpfung in Obst und Reben

 

Wirkstoffe
47% Caprylsäure
32% Caprinsäure

Formulierung            
Emulsionskonzentrat (EC)

Chem. Familien         
Fettsäuren

Gebindegrösse        
10 l und 208 l


Wirkungsweise

  • Die Fettsäuren in Siplant zerstören die Membranen der Zellen auf den behandelten Pflanzenzellen. Die Blätter beginnen innert Minuten zu welken, trocknen aus und sterben so ab.
  • Wirkung gegen junge Ungräser und junge Unkräuter
  • Nicht-selektiv
  • Sehr schnelle Wirkung
  • Je wärmer und sonniger, desto stärker die Wirkung

Wirkungsspektrum

Anwendung

  • Maximale Totale Aufwandmenge pro Saison beträgt 54 l/ha (3 Anwendungen)
  • Kartoffeln: 2-3 x 18 l/ha zum Öffnen des Krautdachs / Krautvernichtung innerhalb von 5-10 Tagen. Mischung mit 1 l/ha Mizuki möglich. Wassermenge: max 300l/ha, feintropfig spritzen
  • Früh- und Saatkartoffeln: Mechanische Krautvernichtung bleibt Mittel der Wahl vor einer Behandlung mit Siplant.
  • Reben / Obstbau: Bis zu 3 x 18 l/ha gegen junge Ungräser und Unkräuter. Mischbar mit Citadel oder Chikara 25 WG (Reben). Anwendung ab dem 2. Standjahr.
  • Achtung bei Anwendung mit Rückenspritze besteht die Gefahr der Entmischung der Brühe, kontinuierliches Mischen ist erforderlich.

Mischbarkeit

Siplant kann im Weinbau mit Chikara 25 WG oder Citadel gemischt werden, zur Desikkation in Kartoffeln kann Siplant mit 1l Mizuki gemischt werden.

Vorteile

  • Natürliche Wirkstoffe, 100% pflanzliche Herkunft
  • Sehr schneller Abbau im Boden
  • keine relevanten Rückstände im Erntegut, in Blättern oder im Boden
  • Bewilligung in Zwiebeln und Lauch erwartet

 

« zurück zur Übersicht