Zurück zur Übersicht

Sitradol® SC

Vor- und Nachauflauf-Herbizid gegen einjährige Unkräuter und Gräserarten im Gemüsebau, Getreide, Kartoffeln, Mais, Sonnenblumen, Erbsen, Lupinen, Wiesen und Weiden sowie Zierpflanzen.

Feldbau

Chinaschilf
Dosierung: 4.0 l/ha sofort nach dem Pflanzen und jeweils im Frühjahr im 2-4 Blatt-Stadium der Unkräuter und Gräser 
Kartoffeln (Pflanz- und Speisekartoffeln)
Dosierung: 4.0-5.0 l/ha nach dem letzten Anhäufeln aber vor dem Durchstossen der Kultur. 
Kenaf
Dosierung: 4.0-5.0 l/ha sofort nach der Saat im Vorauflauf. 
Lupine
Dosierung: 2.5 - 4.0 l/ha Sitradol SC im Vorauflauf bis 3 Tage nach der Saat. Die Saat muss gleichmässig mit Erde bedeckt sein. 
Mais
Dosierung: 4.0-5.0 l/ha sofort nach der Saat bis zum 4-Blatt-Stadium der Kultur, jedoch spätestens bis zum 2-Blatt-Stadium der Hirsen. Süssmais und Mais für die Saatgutproduktion nicht mit Sitradol SC behandeln. 
Sonnenblumen
Dosierung: Tankmischung 2.0 l/ha Sitradol SC + 2.0 l/ha Racer CS bis spätestens 3 Tage nach der Saat.<
Wiesen und Weiden
Dosierung: 4.0 l/ha im Herbst nach dem letzten Schnitt gegen den Fadenförmigen Ehrenpreis (Veronica filiformis). Die Wirkung wird erst im darauf folgenden Frühjahr sichtbar.

Gemüsebau

Erbsen ohne Hülsen
Dosierung: Tankmischung 1.0 l/ha Sitradol SC + 2.0 l/ha Pedian ab dem Auflaufen bis zum 4-5 Blatt-Stadium der Kultur (3-20 cm Pflanzenhöhe).
Karotten
Dosierung: Tankmischung 3.0 l/ha Sitradol SC + 0.25 l/ha Cargon S vor dem Auflaufen der Karotten gegen Unkräuter.  
Knollenfenchel
Dosierung: 2.0 l/ha in sandigen, schwach humosen Böden, 2.5 l/ha in mittelschwerern, schwach humosen Böden und 4.0 l/ha in Moorboden. Anwendung im Vorauflauf.
Kohlarten
Dosierung: 4.0 l/ha in sandigen-mittelschweren schwach humosen Böden, 5.0 l/ha in Moorböden. Vor der Pflanzung.
Lauch gepflanzt
Dosierung: 4.0 l/ha in sandigen-mittelschweren schwach humosen Böden, 5.0 l/ha in Moorböden. Vor der Pflanzung. 
Lauch gesät
Dosierung: 2.0 l/ha in sandigen, schwach humosen Böden, 2.5 l/ha in mittelschwerern, schwach humosen Böden und 4.0 l/ha in Moorboden. Anwendung im Vorauflauf. 
Schwarzwurzeln
Dosierung: 2.0 l/ha in sandigen, schwach humosen Böden, 2.5 l/ha in mittelschwerern, schwach humosen Böden und 4.0 l/ha in Moorboden. Anwendung im Vorauflauf.
Sellerie
Dosierung: 4.0 l/ha in sandigen-mittelschweren schwach humosen Böden, 5.0 l/ha in Moorböden. Vor der Pflanzung. 
Zwiebeln
Dosierung: 2.0 l/ha in sandigen, schwach humosen Böden, 2.5 l/ha in mittelschwerern, schwach humosen Böden und 4.0 l/ha in Moorboden. Anwendung im Vorauflauf.

Getreidebau

Korn (Dinkel)
Dosierung: 3.0-4.0 l/ha im Herbst sofort nach der Saat bis zum 3-Blatt-Stadium der Kultur. 
Triticale
Dosierung: 3.0-4.0 l/ha im Herbst sofort nach der Saat bis zum 3-Blatt-Stadium der Kultur. 

Zierpflanzen

Stauden
Dosierung: 4 l/ha, Vorsicht vor Kulturschädigungen.
Zierpflanzen allgemein
Dosierung: 2.5 l/ha, Vorsicht vor Kulturschädigungen.
400 g/l Pendimethalin
Der Wirkstoff Pendimethalin, aus der Gruppe der Dinitroaniline, wird über Spross, Wurzel und Keimblätter aufgenommen und hemmt den Zellteilungs- und Zellstreckungsprozess im Meristem-Gewebe. Dadurch wird das Längenwachstum unterbunden und Wachstumsstillstand ist die Folge. Die Keimung selbst wird nicht beeinflusst. Die Verträglichkeit gegenüber Kulturpflanzen ist entweder physiologisch bedingt oder beruht auf der räumlichen Trennung zwischen Wirkstoff und Keimzone (Positionsselektivität).   
Art.-Nr. Packung Einheit Karton Preis/Karton
21 16 92 1 l 39.20 10 x 1 l 380.00
21 16 93 5 l 114.50 4 x 5 l 456.00