Zurück zur Übersicht

Mogeton® WG

Nachauflauf-Herbizid gegen Laubmoose (Bryophyta) in Zier- und Sportrasen sowie gegen und Lebermoose in Topf- und Containerpflanzen.

Zierpflanzen

Zier- und Sportrasen

Dosierung: 0.75 g/m2 (7.5 kg/ha) gegen Moosarten (Bryophyta) im Giess- oder Spritzverfahren (Spritzschirm) Wasseraufwandmenge im Gießverfahren: 1 l/m2. Wasseraufwandmenge im Spritzverfahren: 100 ml/m2. Es ist auf eine gute Befeuchtung der Moose zu achten, um die Wirksamkeit und die Aufnahme durch die Moose zu begünstigen.

Einsatzzeitpunkt: die Anwendung während der Vegetationsperiode (Mai bis September) sollte vorzugsweise bei bedecktem Himmel und hoher Luftfeuchtigkeit, jedoch nicht bei Regen, erfolgen.

Nicht im Ansaatjahr einsetzen. Der geschnittene Rasen darf während dem Behandlungsjahr nicht an Tiere verfüttert werden.

50% Quinoclamin
Der Wirkstoff Quinoclamin wird über die grünen Pflanzenteile der Moose aufgenommen. Mogeton WG wirkt nicht verätzend, sondern greift in die Photosynthese der Moose. Daher wirkt Mogeton WG nur befriedigend, wenn es auf Moose, die in einer aktiven Wachstumsphase befinden, appliziert wird. Mogeton WG schafft ein Herbizid-Depot auf der Bodenoberfläche, welches das Auskeimen der Moossporen unterbindet. So wird eine Dauerwirkung über mehrere Monate erreicht 
Art.-Nr. Packung Einheit Karton Preis/Karton
10 01 56 1 kg 195.50 6 x 1 kg 1'170.00